zur Startseite / Home
STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST ROLAND PHLEPS
FREIBURG-ZÄHRINGEN, POCHGASSE 73
 
 

 

Roland Phleps

Schwünge und Tänze

Stahlskulpturen

 
Sinuskurven-Zweieck-Paar ("Eukalyptus")

Sinuskurven-Zweieck-Paar
("Eukalyptus")
Roland Phleps
 

Vom 8. Juli bis 2. September 2018 ist in der Skulpturenhalle der Stiftung in Freiburg-Zähringen, Pochgasse 73, eine Auswahl von Stahlskulpturen des Stifters und Stahlbildners Roland Phleps zu sehen.

Die Ausstellung ist jeden Sonntag von 11.00 bis 13.30 Uhr geöffnet, außerdem nach telefonischer Vereinbarung: 07 61 / 5 41 21

Wegbeschreibung ...

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

 
Im Bereich der Konkreten Kunst dominieren plane Flächen, gerade Linien und rechte Winkel in der Ebene wie im Raum. Es überwiegen statisch wirkende Gestalten. Die hier ausgestellten Arbeiten weisen dagegen großteils gewölbte Flächen auf und gebogene Begrenzungen der Zuschnitte (Kreis- und Ellipsenbögen, Sinus- und Spiralkurven). Aus diesen geometrischen Elementen resultiert die Möglichkeit, eine Skulptur tänzerisch zu gestalten, beschwingt und bewegt. Die Drehung der Skulptur um die vertikale Achse mittels eines Drehlagers unter der Basisscheibe kann das Tänzerische betonen. Reizvoll sind die Variationen eines konstruktiven Themas, musikalischen Variationen vergleichbar.

 
Roland Phleps wurde 1924 in Hermannstadt/Siebenbürgen geboren. Er lebt und arbeitet in Freiburg-Zähringen.

Die Stahlskulpturen von Roland Phleps lassen sich der Konkreten Kunst zuordnen. Sein künstlerisches Tun beschränkt sich jedoch nicht darauf, gegebene Gesetzmäßigkeiten und logische Beziehungen darzustellen. Phleps' Arbeiten verfügen über Schönheit und Poesie, sie wenden sich auch an das ästhetische Empfinden des Betrachters. "Spielmaterial" ist eine Vielzahl von aus Stahl geschnittenen Elementen wie Kreis und Kreisring, Ellipse und Dreieck, deren Verformung, Kombination und Variation zu immer neuen Gestalten führt.