zur Startseite / Home
STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST ROLAND PHLEPS
FREIBURG-ZÄHRINGEN, POCHGASSE 73
 
 

 

Aus: Badische Zeitung vom 24.10.2007

Von Frank Zimmermann

 

Dankeschön an die Stadt

Sechs Meter hohe Edelstahlskulptur von Roland Phleps am Mensagarten aufgestellt

Mit Hilfe der Feuerwehr wurde gestern Morgen im Alleegarten gegenüber dem Platz der Universität, in unmittelbarer Nachbarschaft der Mensa an der Rempartstraße, eine sechs Meter hohe schimmernde Edelstahlskulptur aufgestellt. Offiziell übergeben wird der Künstler Roland Phleps das 500 Kilogramm schwere Kunstwerk am Freitag um 15.30 Uhr in Anwesenheit von Uni-Rektor Wolfgang Jäger und Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach.

Die "Bündel-Stele 1" ist ein Geschenk des Freiburger Künstlers Roland Phleps anlässlich des 550-jährigen Bestehens der Albert-Ludwigs-Universität. Der 83-Jährige Neurologe und Psychiater lebt seit 1954 in Freiburg. Die Skulptur sei sein Dank dafür, dass ihm Freiburg zur zweiten Heimat geworden ist, sagt Phleps, der in den 50er Jahren sechs Jahre als Assistenzarzt in der Neurologie der Uniklinik gearbeitet hat. Im kommenden Frühjahr will der Künstler ein gleich großes Schwester-Exemplar, die "Bündel-Stele 2", seiner Heimatstadt Hermannstadt in Siebenbürgen (Rumänien) schenken.

 
Roland Phleps: Bündelstele 1
Foto: Sasse

Roland Phleps hat nach Beendigung seiner Tätigkeit als Arzt seine künstlerische Arbeit in den 90er Jahren intensiviert. 1997 gründete er die "Stiftung für konkrete Kunst", die 1998 in der Pochgasse 73 im Stadtteil Zähringen eine Skulpturenhalle erbaut und ein Jahr später eröffnet hat. Seitdem finden dort jährlich drei Ausstellungen sowie Werkschauen von Phleps statt. Weitere Kunstwerke Phleps stehen in Freiburg etwa im Stadtgarten ("Kinetische Skulptur Windspiel"), im Botanischen Garten ("Dipylon") und vor der Sportmedizin der Uniklinik ("Tripylon"), zudem sind 20 stählerne Großskulpturen in Herdern oberhalb des Waltersbergwegs zu sehen.   fz